17 Ungewöhnliche Backpacking-Reiseziele für 2017

Hast Du im neuen Jahr Lust, ein Land abseits der ausgetretenen Pfade zu besuchen?

Thailand, Indonesien und Australien sind die Ziele, zu denen es die meisten Backpacker zieht. Aber wie wäre es mal mit Iran, Georgien, Usbekistan oder Honduras?

Klingt spannend? In diesem Artikel habe ich für Dich 17 außergewöhnliche Ideen für Deinen nächsten Backpacking-Urlaub zusammengestellt. Ich habe all diese Länder selbst alleine mit dem Rucksack bereist und kann sie daher guten Gewissens empfehlen. Außerdem erfährst Du, in welchem Monat bzw. zu welchem Anlass sich ein Besuch besonders lohnt. Los geht’s!

Januar: El Salvador

backpacking-in-el-salvador-volcan-de-santa-ana

Das von Bürgerkrieg und Bandenkriminalität gebeutelte Land wird von den meisten Touristen gemieden. Die wenigen Backpacker, die sich in das Land trauen, sind jedoch verzückt von den Kolonialdörfern, Nationalparks und Stränden – und vor allem von den liebenswerten Salvadorianern, die Touristen so herzlich willkommen heißen wie sonst nirgendwo in Zentralamerika.

Warum im Januar? Während in der restlichen Region jetzt die Hölle los ist, wirst Du die meisten Orte in El Salvador quasi für Dich alleine haben.

Budget: 25 Euro pro Tag
Flüge: Nach San Salvador ab 450 Euro mit Iberia

Blogtipps zu El Salvador:
★ Puriy: El Salvador Reisetipps
★ Travel On Toast: Ataco – Dorf Kunterbunt

Februar: Marokko

marokko_erg_chebbi

Wer einen möglichst großen Kulturschock mit möglichst kleiner Flugzeit sucht, ist in Marokko goldrichtig. Das Land lässt sich sehr einfach mit Bussen und Zügen bereisen, ist spottgünstig und bietet Wüsten, Berge und Meer. Was will man mehr?

Auch als Alleinreisende Frau habe ich in Marokko tolle Erfahrungen gemacht und zähle diese Reise zu einer der schönsten meines Lebens.

Warum im Februar? Jetzt ist die beste Zeit, dem kalten europäischen Winter für ein paar Tage zu entkommen.

Budget: 20 Euro pro Tag
Flüge: Nach Marrakesch, Tanger oder Fez ab 30 Euro mit Ryanair

Blogtipps zu Marokko:
★ HappyBackpacker: 15 Gründe für eine Reise nach Marokko
★ Was gestern war:
Meine 20 liebsten Instagram-Bilder aus Marokko
★ Sonne und Wolken: Wie sicher ist eine Reise nach Marokko?

Karneval: Kolumbien

12-monate-12-reiseziele-kolumbien-popayan

Kolumbien hat in den letzten 15 Jahren einen unglaublichen Wandel durchlebt. Das ehemals vom Drogenkrieg terrorisierte Land gilt heute für Touristen als sicher und mausert sich dank seiner unglaublich schönen Landschaften und freundlichen Menschen gerade zum beliebtesten Reiseland in Südamerika.

Warum an Karneval? Der Karneval von Barranquilla ist der weltweit größte nach Rio de Janeiro.

Budget: 20 Euro pro Tag
Flüge: Nach Bogotá ab 500 Euro mit Delta

Blogtipps zu Kolumbien:
★ Kolumbienblog: Die 16 schönsten Strände Kolumbiens
★ Puriy:
Mein Kolumbien

März: Iran

12-monate-12-lander-iran-yazd

Wer in den letzten Jahren den Hype um Iran nicht mitbekommen hat, hat vermutlich unter einem Stein gelebt. Dank des neuen Visa On Arrival entdecken immer mehr Individualreisende die islamische Republik für sich und sind begeistert von der grandiosen Architektur und der grenzenlosen Gastfreundlichkeit der Iraner.

Touristinnen müssen nach wie vor einen Schleier tragen (hier mein Guide für weibliche Iran-Reisende), doch das sollte Dich nicht von einer Reise abhalten. Ich habe das Land selbst fünf Wochen lang als Couchsurferin bereist, vom grünen Nordiran bis zum Persischen Golf, und kann Dir Backpacking im Iran nur ans Herz legen.

Warum im März? Das persische Neujahrsfest Nowruz (21. März) ist der wichtigste Feiertag der Iraner. Das Klima ist zudem im ganzen Land angenehm.

Budget: 20 Euro pro Tag
Flüge: Nach Teheran ab 170 Euro mit Pegasus

Blogtipps zu Iran:
★ Anekdotique: Backpacking Iran – Ein Guide für Individualreisende
★ Nuestra America: Inside Iran: 17 Kuriositäten, die du noch nicht wusstest

Ostern: Guatemala

reiseroute-mexiko-belize-guatemala-antigua

Guatemala ist das Herz der Maya-Kultur in Zentralamerika und bietet atemberaubende Seen, Vulkane, Kolonialstädte und Dschungel-Ruinen. Als Backpacker kannst das Land wunderbar auf einer spannenden Rundreise mit Mexiko und Belize verbinden.

Warum an Ostern? In Guatemala kannst Du die prächtigsten Oster-Prozessionen in ganz Lateinamerika erleben.

Budget: 20 Euro pro Tag
Flüge: Nach Guatemala City ab 550 Euro mit Delta

Blogtipps zu Guatemala:
★ Claudi um die Welt: Reisetipp Guatemala – Meine Highlights
★ Shave the Whales: Guatemala: Warum du die Sicherheitshinweise nicht beachten solltest

April: Japan

12-monate-12-reiseziele-japan-miyajima

Japan als Backpacking-Ziel? Zugegeben, die Reise wird kein Schnäppchen, aber das schräge Geburtsland von Sushi, Anime und Katzencafés muss man einmal im Leben selbst gesehen haben.

Warum im April? Jetzt ist die beste Gelegeheit, das Land in der Kirschblüte zu erleben. Am ersten Sonntag findet außerdem das “Penis-Festival” Kanamara Matsuri statt (jepp, das Land ist schräg!)

Budget: 45 Euro pro Tag
Flüge: Nach Tokio ab 400 Euro mit AirChina

Blogtipps zu Japan:
★ Going Vagabond: Japan für Anfänger
★ Wanderweib: So isst Du gut und günstig in Japan

Mai: Bolivien

12-monate-12-reiseziele-bolivia-hedionda

Muss man zu diesem Bild noch viel sagen? Es dürfte Beweis genug dafür sein, dass Bolivien die abgefahrensten Landschaften in ganz Südamerika zu bieten hat: hier treffen die Ausläufer der Anden auf das Amazonasbecken, die Altiplano-Hochebene und die berühmteste Salzwüste der Welt, den Salar de Uyuni.

Warum im Mai? Mit der Trockenzeit beginnt in Bolivien die Festzeit – sehr beeindruckend sind die Straßenumzüge des Gran Poder Festivals in La Paz mit traditioneller Musik und Tanz.

Budget: 30 Euro pro Tag (hier mein Budget-Bericht)
Flüge: Nach La Paz ab 700 Euro mit LATAM/Iberia

Blogtipps zu Bolivien:
★ Backpacking Hacks: Bolivien: Highlights für Backpacker und Abenteurer
★ back-packer.org:
 Backpacking in Bolivien – Der Komplettguide

Juni: Peru

12-monate-12-reiseziele-peru-cusco

Zugegeben, Peru ist schon lange kein Geheimtipp mehr, aber das Andenland ist so abwechslungsreich wie kein anderes in Südamerika und eignet sich besonders gut als erstes Reiseziel in Lateinamerika.

Warum im Juni? Der europäische Sommer ist die optimale Reisezeit, da in in Peru kaum Regen fällt. Am 21. Juni wird im Hochland außerdem Inti Raymi, das Sonnenfest der Inka, begangen.

Budget: 30 Euro pro Tag
Flüge: Nach Lima ab 550 Euro mit LATAM/Iberia

Blogtipps zu Peru:
★ Going Vagabond: Peru in 2 Wochen – Geht das eigentlich?
★ Info-Peru: 12-Schritt-Reiseplanung für Peru

Juli: Kirgisistan & Tadschikistan

12-monate-12-reiseziele-kirgistan-song-kul

Kirgi… Tadschi… was? Bis vor wenigen Jahren waren mir diese kleinen Länder in Zentralasien auch kein Begriff. Durch einen glücklichen Zufall bekam ich die Gelegenheit, die Region zu bereisen und war sofort verliebt in die schroffen Berg- und Seenlandschaften und die herzerwärmende Gastfreundschaft der Nomaden, die in ihren Jurten Touristen beherbergen. In meinem Artikel Reisetipps & Highlights Kirgisistan findest Du viele nützliche Anhaltspunkte für eine Reise in diese noch unentdeckte Region.

Warum im Juli? Nur im Hochsommer können die Gebirge dieser bitterkalten Region erkundet werden.

Budget: 20 Euro pro Tag
Flüge: Nach Bishkek ab 200 Euro mit Pegasus

Blogtipps zu Tadschikistan:
★ Viel Unterwegs: Tadschikistan Reiseplanung: Alles, was du vor einer Reise wissen musst
★ Black Dots White Spots: Auf dem Pamir-Highway durch Tadschikistan

August: Ukraine

backpacking-in-der-ukraine-kamyants-podilsky-schloss

Die Ukraine ist für die meisten Europäer ein weißer Fleck auf der Landkarte, obwohl das Land so viel zu bieten hat: die Perle Lwiw, die sanften Ausläufer der Karpaten, Märchenschlösser sowie traditionelle Musik, Tänze und Kunsthandwerk. Die West-Ukraine ist sehr einfach mit dem Zug zu bereisen und wegen der massiven Abwertung der lokalen Währung momentan spottgünstig.

Warum im August? Während Westeuropa im August nur so unter den Touristenmassen ächzt, wirst Du Dich in der Ukraine wie der einzige Tourist weit und breit fühlen. Außerdem kannst Du am 24. August die Feiern zum Ukrainischen Unabhängigkeitstag miterleben.

Budget: 15 Euro pro Tag
Anreise: Nach Kiew ab 70 Euro mit Wizzair bzw. per Bus oder Zug ab Warschau und Prag

Blogtipps zur Ukraine:
★ Weltenfinder: Kiew die Schöne, Kiew die Grüne
★ Rooksack: Sehenswürdigkeiten in Czernovitz

September: Georgien

12-monate-12-reiseziele-georgien-anapuri

Georgien ist eine wahre Schatztruhe für Backpacker: super-einfach und günstig zu bereisen, fantastisches Essen und gastfreundliche Einheimische. Die Landschaften sind darüber hinaus ein absoluter Traum für Wanderer. Sei also clever und bereise das kleine Land im Kaukasus jetzt, bevor der Rest der Welt es mitbekommt – mit meinem Backpacking Guide Georgien bist Du dafür bestens ausgerüstet.

Warum im September? Dieser Monat lohnt sich besonders wegen der vielen Weinfeste in Kakhetien.

Budget: 20 Euro pro Tag
Flüge: Nach Kutaissi ab 20 Euro mit Wizzair

Blogtipps zu Georgien:
★ Reisezeilen: Reisetipps und Informationen zu Georgien
★ Weltreiseforum: Tiflis: Was dich in der georgischen Hauptstadt erwartet

Oktober: Indien

12-monate-12-reiseziele-india-kola-beach

Wegen der negativen medialen Berichterstattung der letzten Jahre ist Indien besonders bei Frauen als Reiseland in Ungnade gefallen. Wirklich fair ist das jedoch nicht, wie ich ausführlich in meinem Plädoyer für Indien dargelegt habe. Indien ist sicherlich nichts für jeden, aber glaub mir: wenn Du diesem unglaublich spannenden Subkontinent eine Chance gibst, wird er Dich nachhaltig verändern – auch wenn Du nichts mit Spiritualität am Hut hast.

Warum im Oktober? Der Monsun-Regen und die drückende Hitze sind nun vorbei. Es finden zudem das Lichterfest Diwali und das neuntägige Tanzfest Navratri statt.

Budget: 15 Euro pro Tag
Flüge: Nach Delhi oder Mumbai ab 400 Euro mit Emirates oder Lufthansa

Blogtipps zu Indien:
★ Flocblog: Indien ohne Indien: 15 erholsame Orte im Land der Unruhe
★ Fernsuchtblog: 14 Dinge, die Du in Indien NICHT tun solltest

Allerheiligen: Mexiko

Vergiss jede Horrorstory, die Du je über dieses Land gehört hast. In Mexiko findest Du die geilste Küche Lateinamerikas, Streetart, karibische Strände, präkolumbianische Kultur an jeder Ecke, und freundliche, weltoffene Einheimische, die nur so übersprudeln mit kreativen Ideen für ihr aufstrebendes Land. Außerdem ist Mexiko wegen des extrem guten Wechselkurses momentan so günstig zu bereisen wie noch nie! (hier die detaillierten Kosten für Backpacking in Mexiko).

Meine Tipps für die Gegend um Cancún habe ich im Backpacking Guide für die Yucatán-Halbinsel zusammenfasst. Noch viel spannender und touristisch unentdeckter sind allerdings die zentralen Bundesstaaten wie Jalísco, Mexiko-Stadt, Oaxaca und Chiapas.

Warum an Allerheiligen? Du kannst die Feierlichkeiten zum Día de los Muertos miterleben und erwischt die beste Reisezeit – nach der Hurricane-Zeit, aber vor Beginn der Spitzensaison.

Budget: 25 Euro pro Tag
Flüge: Nach Cancún ab 390 Euro mit Condor oder Eurowings

Blogtipp zu Mexiko
★ South Traveler: Bereise Oaxaca und erlebe das wahre Mexiko
★ 101 Places: 10 Gründe, warum ich Mexiko liebe

November: Usbekistan

Man nehme die Pracht persisch-arabischer Baukunst und vereine sie mit dem schrägen Charme eines Ostblockstaats – das ist Usbekistan! Das Wüstenland an der Seidenstraße ist zwar eine typische Destination für geführte Gruppenreisen, doch auch Individualreisende kommen dort voll auf ihre Kosten. Ausführliche Infos findest Du in meinem Backpacking Guide Usbekistan!

Warum im November? Die Temperaturen sind erträglich und Du kannst die beeindruckenden Moscheen, Koranschulen und Mausoleen erkunden, ohne eine Hitzekollaps zu bekommen.

Budget: 35 Euro pro Tag
Flüge: Nach Tashkent ab 400 Euro mit Uzbekistan Airways

Blogtipp zu Usbekistan:
★ Wandernd: Usbekistan: 1001 Nacht an der Seidenstraße

Dezember: Nicaragua & Honduras

Nicaragua ist das heimliche Lieblingsland der Backpacker in Zentralamerika. Im Gegensatz zu den überlaufenen und amerikanisierten Nachbarländern Costa Rica und Panama findest Du hier noch Ursprünglichkeit und günstige Preise. All meine Tipps habe ich im Backpacking Guide Nicaragua zusammengefasst.

Sobald es dann zur Weihnachtszeit auch in Nicaragua voll wird, kannst Du weiterziehen ins wunderschöne und unentdeckte Honduras. Hier trauen sich nur wenige Backpacker hin und Du wirst wunderbare Orte wie Copán und den Yojoa-See quasi für Dich alleine haben.

Warum im Dezember? Du kannst mit perfektem Wetter rechnen. La Purísima (Mariä Empfängnis) ist außerdem eins der wichtigsten religiösen Feste in Nicaragua.

Budget: 25 Euro pro Tag (hier mein Budget-Bericht)
Flüge: Nach Managua oder Tegucigalpa ab 550 Euro mit Delta oder Iberia

Blogtipps zu Nicaragua:
★ Off the path: So wird Backpacking in Nicaragua sicher und unvergesslich!
★ Rapunzel will raus: Isla Ometepe: Zwillingsinsel im Nicaragua-See
Blogtipps zu Honduras:
★ World on a budget: Honduras – mehr als das Land der tödlichsten Städte
★ Couchabenteurer: Honduras – Was zur Hölle wollt ihr da?

Was sind Deine Reisepläne für 2017? Welchen Backpacking-Geheimtipp hättest Du für meine Leser? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Willst Du immer auf dem Laufenden bleiben?

Erhalte einmal pro Monat meine neuesten Artikel direkt in Dein E-Mail-Postfach:

* Kein Spam, kein Schmarrn, kein selbstverliebtes Newsletter-Gelaber 😉

23 Comments

  • So many countries and so little time. Ich werde Mittelamerika mal langsam beginnen und erst vorsichtig den Zeh ins warme Wasser halten mit Kuba und Mexiko. Der Tipp mit Nicaragua hört sich großartig an, danke dafür!

  • Ein wunderbarer Artikel! Marokko steht bei mir für März auf dem Plan, ich bin schon ganz aufgeregt ;).
    Aber auch die anderen Reiseziele locken mich, vielen Dank für die Inspiration :)!

  • Kristina says:

    Super Artikel und echt ungewöhnliche Ziele! Was ich immer machen wollte ist in Argentinien starten, Zug von Buenos Aires in den Nordwesten und von da aus bis nach Bolivien per Anhalter

  • Marie says:

    Hallihallo Steffi,

    ich bin immer wieder aufs Neue begeistert von deinen inspirierenden Reisezielen. Georgien möchten wir supergerne in diesem Jahr noch bereisen, hatten bis jetzt aber noch keine Ahnung wann 😀 Vielleicht klappt es ja tatsächlich im September 🙂

    Momentan sind wir in Kolumbien und können die Empfehlung voll und ganz unterschreiben! Allerdings haben wir hier ein deutlich höheres Tagesbudget als 20 €. Ist vermutlich auch der Hauptreisezeit und unserem schnelleren Reisen gegen Ende des Trips geschuldet 😉 Kann man den Karneval in Barranquilla so günstig erleben?

    Riesig freuen wir uns natürlich über die Verlinkung. Gerade Honduras liegt uns besonders am Herzen, da das Land einfach unfassbar schön ist und die Menschen mega freundlich sind.

    Liebe Grüße
    Marie

    • Stefanie says:

      Hi Marie!
      Danke für deinen Kommentar! Die 20 Euro sind mein eigener Erfahrungswert von 2012, wo ich nur im wenig besuchten Süden von Kolumbien war… werde den Wert anpassen, wenn ihr euren Budget-Bericht veröffentlicht habt 😉
      LG Steffi

  • Nilo says:

    Georgien kann ich nur unterstreichen. Ein fantastisches Land! Wir waren im letzten Dezember da und ich kann nur sagen, dass sich ein Besuch auch im Winter lohnt!
    Und in zwei Wochen geht’s nach Mexiko. Ein bisschen nicht gemäß deiner zeitlichen Empfehlungen, aber trotzdem witzig, beide Ziele in einer Auflistung zu sehen. 🙂 Liebe Grüße aus Hamburg

  • Björn says:

    Marokko und georgien stehen auch auf meiner Liste. Dieses Jahr wird es irland und Nordirland.
    Aber verliebt bin ich in die Philippinen. War 2016 dort und werde wohl wieder Anfang 2018 dahin aufbrechen.

  • Feli says:

    Hi Steffi!

    Yeah totale Inspiration!
    Vielen Dank für den schönen Artikel! Ganz viele dieser Ziele sind auf meiner Liste 🙂

    Liebste Grüße aus Patagonien von Feli

  • Claudia says:

    Hi Steffi, das ist eine tolle Auswahl, schön dass du die “Underdog-Länder” mal in ein besseres Licht rückst. Da sind auch direkt ein paar Inspirationen für mich mit dabei. Danke auch fürs Verlinken 😉
    Viele Grüße Claudia

  • Caro says:

    Hey Steffi,
    ach, da kommt direkt Fernweh auf – tolle Reiseziele!
    Ich habe davon bisher nur Marokko bereist, aber im April geht es endlich in den Iran, bin schon total gespannt 🙂
    Schöne Grüße,
    Caro

  • Tilman says:

    Ich kann den Hype um Lwiw nicht so recht verstehen. Ich bin von Krakau aus mit dem Bus gefahren und die Grenzerfahrung (zumindest auf der Rückfahrt aus der Ukraine wieder raus) muss ich nicht nochmal machen. Die Altstadt hatte einen gewissen Charme und gewisse Ähnlichkeiten zu anderen Städten in Osteuropa wie Krakau oder Prag, aber halt eben noch komplett unsaniert (was natürlich einen gewissen Charme hat, aber das Stadtbild auch nicht außergewöhnlich macht). In der ganzen Stadt herrscht ein reger Straßenverkehr und der Großteil besteht aus sehr zerfallenen Plattenbaugebieten. Insgesamt war es schon eine tolle Erfahrung mal in der Ukraine und in Lwiw zu sein und die Preise (Bier 0,50€! direkt am Marktplatz) sind wirklich fantastisch, aber ich würde Lviv nicht als “Perle” bezeichnen. Genau das habe ich vorher überall gelesen und war dann etwas ernüchtert als ich dort war.

    Mein Ding war es nicht wirklich, aber das soll niemanden abhalten.
    Die anderen Tipps hören sich sehr interessant an.

    LG Tilman

    • Stefanie says:

      Hey Tilman, Wann warst du dort? Ich war im August 2015 und die Altstadt war saniert, nur vereinzelte Gebäude waren heruntergekommen (oder spinn ich jetzt?)… da gibt es tausend mal schlimmere Ostblock-Städte, wenn du mich fragst 🙂 ich fand Lwiw wunderschön!
      Lg Steffi

  • Monique says:

    Hi,
    eine schöne, abwechslungsreiche Liste, wo bestimmt für jeden etwas dabei ist:)
    LG, Monique

  • Southtraveler says:

    Hallo Steffi 🙂 Tolle Liste hast du da zusammengetragen. Mal was anderes als die üblichen Backpacker Länder. Vielen Dank auch für die Verlinkung! liebe Grüße Daniel

  • WanderWeib says:

    Vielen Dank für das Verlinken meines Japan-Blogs! Wirklich schöne Reiseziele. Da kommt man gleich Lust seine Koffer zu packen!

    Viele Grüße aus Tokio
    Tessa

  • Myriam says:

    Ich wieder von deinem Artikel begeistert, so viele schöne Reiseziele. Ich war leider noch nie in Südamerika. Ich habe aber in meinen 3 Monaten in Dublin sehr viele Leute aus Mexiko, Brasilien und Uruguay kennengelernt und wenn wir uns alle gegenseitig besuchen, sind wir ein bisschen beschäftigt. Gerade die Fotos von Mexiko, die mir meine Freundinnen gezeigt haben, haben mich überzeugt. 🙂

    Durch Marokko sind wir 2014 mit dem Mietwagen gereist, weil Backpacking nicht so unser Ding ist, aber wir sind auch teilweise mit den Bussen gefahren. Die sind echt top.

    Seit ich deine Iran Berichte gelesen habe, steht das Land auch auf meiner Wunschliste, zumal ich auch eine Halbiranerin als Freundin habe. Sie erzählt auch immer lustige Geschichten zu den Kleidervorschriften. 🙂

    Für 2017 habe ich bislang noch keine großen Pläne. Nur Fuerteventura ist für Ende Januar bereits gebucht. Ich bin ein großer Fan der Kanaren. Im Sommer würde ich gern mehr Osteuropa bereisen. Letztes Jahr waren wir in Kroatien, Slovenien und Bosnien & Herzegowina und ich war begeistert. Ab Leipzig kann man günstig nach Bulgarien fliegen. Mal gucken, ob wir das diesen Sommer machen.

    LG Myriam

  • Hey Steffi,
    Eine wirklich tolle Auswahl, ich wünschte, ich könnte alle fehlenden Ziele dieses Jahr bereisen!
    Danke für die Verlinkung, freut mich, dass dir mein Blog gefällt!

    Lg
    Olli

  • ilona says:

    Danke für die Verlinkung 🙂 ein paar der Ziele stehen auch noch auf meiner Wunschliste 🙂

  • In 80 Days says:

    Toller, toller Artikel! Das möchte man direkt nachreisen 🙂
    Liebe Grüße
    Esther

  • Oh, so viele schöne Reiseziele 🙂 danke für die Erwähnung und weiter happy travels!

Hinterlasse einen Kommentar